Workshops

Engel Rechts Teufel Links

Ein Hip-Hop Workshop in der JVA für Frauen

 

Im Rahmen der Workshopreihe: ODYSSEE
Kulturelle Bildungsprojekte im Berliner Strafvollzug

 

Zeitraum: Mai - August 2017

 

Zum zweiten Mal führte aufBruch von Februar bis April 2017 in Zusammenarbeit mit der Musikerin Aisha Madarati (aka Lady Scar) in der JVA für Frauen in Lichtenberg einen Hip Hop Workshop durch. Neun Teilnehmerinnen trafen sich einmal pro Woche jeweils von 17 bis 19 Uhr zur kreativen Auseinandersetzung mit Hip Hop.

In Teamarbeit wurden Beats und Themen ausgewählt, zu denen jede Teilnehmerin individuelle Texte schrieb. So entstanden einzelne Strophen zu einem Gruppensong, für den wiederum im Team eine gemeinsame Hook erarbeitet wurde. Der so erschaffene Song zum Thema Krieg wurde in einem zweiten Schritt geprobt und als Kursabschluss in der JVA für Frauen professionell aufgenommen. Am Ende erhielten alle Teilnehmerinnen die fertig abgemischte Aufnahme auf CD, deren Cover durch die Frauen ebenfalls eigenverantwortlich gestaltet wurde.

Die Teilnehmerinnen durchliefen so unter professioneller Anleitung den kompletten Prozess der Produktion eines Hip Hop Songs, beginnend bei der Ideenfindung über das Schreiben der Songtexte, Entwickeln der Beats, das Einsingen und die Performance bis zur professionellen Aufnahme und die Erstellung des Artwork.

 

 

 

Gefördert durch den Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung – Fördersäule 2

Unterstützt durch JVA für Frauen Standort Lichtenberg

Realisiert im Rahmen des ERASMUS + -Projekts PROVA „Prevention of violent Radicalisation and Of Violent Actions in intergroup relations“

Fotos: aufBruch

Jede Art der Verwendung nur nach vorheriger Genehmigung durch aufBruch

 

zurück

Ort:
JVA für Frauen Standort Lichtenberg
Alfredstr. 11
10365 Berlin

 

Anfahrt:
U-Bahn U5 Magdalenenstr 

Zurück